Prof. Dr. Michael Siebels

Seit 2006 bietet Prof. Dr. Michael Siebels in der Gemeinschaftspraxis Urologie Pasing das breite diagnostische und therapeutische Leistungsspektrum der Urologie, Andrologie und Sexualmedizin an. Sein umfassendes Kompetenzspektrum umfasst alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der modernen Urologie. Zu seinen Spezialgebieten zählen insbesondere die Therapie Urologischer Tumore (vor allem bösartiger Nierentumore) sowie die operative Therapie gutartiger Prostataerkrankungen. Darüber hinaus verfügt er als langjähriger Leiter der Kinderwunsch-Sprechstunde im Klinikum Großhadern sowie als Verantwortlicher beim Aufbau eines Behandlungszentrums für Fertilitätsstörungen über fundierte Qualifikationen in diesen Bereichen.

Zum anderen kann Prof. Dr. Michael Siebels aufgrund seiner hochspezialisierten operativen Ausbildung auch die operative Therapie nahezu aller urologischen Erkrankungen anbieten. Nach seiner langjährigen Tätigkeit als oberärztlicher Operateur an der Münchner Universitätsklinik Grosshadern umfasst sein breit gefächertes operatives Know-How endoskopische Eingriffe (Blasen-, Prostata-, Steinchirurgie etc.), kleine und große offene Eingriffe (gesamte urologische Tumorchirurgie etc.) bis hin zu Spezialoperationen wie mikrochirurgische Eingriffe (z.B. Vasovasostomien). Einen national und international renommierten Namen konnte er sich insbesondere auf dem Gebiet der Nierenchirurgie machen.

2014 wurde Prof. Dr. Michael Siebels von der Redaktion von FOCUS-Gesundheit als Top-Mediziner im Bereich der Urologie ausgezeichnet.

Prof. Dr. med. Michael Siebels

  • 1985 – 1991
    Studium der Humanmedizin in Heidelberg
  • 1991 – 1994
    AIP und wiss. Assistent in der Nephrologischen Abteilung der Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. E. Ritz)
  • 1994 – 1996
    DFG Stipendium in der Abteilung für angewandte Immunologie (Prof. Dr. med. St. Meuer) am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg (Prof. Dr. med. Harald zur Hausen)
  • 1996 - 1998   
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Urologischen Klinik der Universität München
  • 1998 – 1999
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Chirurgischen Klinik des Klinikums der Universität München - Abteilung für Transplantationsmedizin
  • 1999 - 2002   
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Urologischen Klinik der Universität München
  • 2002   
    Facharzt für Urologie
  • 2003   
    Habilitation: Verbesserung der Immunogenität humaner Nierenzellkarzinom Zellen mit Hilfe monoklonaler Antikörper und Gentransfer-vermittelter Expression kostimulatorischer Moleküle
  • 2003 - 2004   
    Oberarzt der Urologischen Klinik der Universität München
  • 2004 - 2006    
    Geschäftsführender Oberarzt der Urologischen Klinik Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universität
  • seit 2006
    Partner der Gemeinschaftspraxis Urologie Pasing
  • 2006 – 2012   
    Leitung der urologischen Belegabteilung am Rotkreuzklinikum München
  • seit 2012
    Konsiliararzt der Urologischen Klinik Planegg
  • 2013
    Verleihung der apl-Professur an der Ludwig-Maximilians-Universität

Zusatzbezeichnungen:

  • Andrologie (Landesärztekammer Bayern)
  • Medikamentöse Tumortherapie (Landesärztekammer Bayern)
  • GCP-Studien Prüfarzt (Good-clinical-Practice)

Wissenschaftliche Tätigkeit:

  • über 100 Publikationen in nationalen und internationalen medizinischen Fachzeitschriften (Aktuelle Publikationen: Klicken Sie hier)
  • mehr als 300 Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen und Symposien
  • Leiter von wissenschaftlichen Seminaren
  • Dozent an der Ludwig-Maximilans-Universität München
  • urologischer Sachverständiger für medizinische Gutachten

Weiteres berufliches Engagement:

  • Vorstandsmitglied der Projektgruppe „Urogenitale Tumoren“ des Tumorzentrums München
  • Präsident der Deutschen Gesellschaft für Immun- und Targeted Therapie (DGFIT)
  • Mitgliedschaften in DGU (Deutsche Gesellschaft für Urologie), EAU (Europäische Gesellschaft für Urologie), DGFIT (Deutsche Gesellschaft für Immun- und Targeted Therapie), DG-GT (Deutsche Gesellschaft für Gentherapie), Tumorzentrum München, IKNN (Interdisziplinäres Kompetenznetzwerk Niere), Münchner Ärzte (Praxisnetzwerk München West), AUO (Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie), DKG (Deutsche Krebsgesellschaft)
  • Mitgliedschaften im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschriften InfoOnkologie und Journal Onkologie, Scientific Board Immunservice GmbH

 

Gemeinschaftspraxis
Urologie Pasing
Josef-Retzer-Str. 48
D-81241 München-Pasing

Tel: +49 89/ 820 20 570
Fax: +49 89/ 820 20 571

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Urologische Klinik
München - Planegg
Germeringer Straße 32
82152 Planegg
Tel. 089-85693-0
Fax 089-85693-2134
www.ukmp.de